Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/forgiveforget

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
In der Musik verlieren...

...Musik ist einer unserer ständigen Begleiter. In guten Zeiten, in schlechten Zeiten, in Zeiten, in denen wir nachdenken wollen oder müssen, in Zeiten, in denen uns alles egal zu sein scheint. Doch jede Stimmung hat ihren eigenen ''Soundtrack''. Wenn man glücklich ist, ist es einfach. Man hört einfach Partylieder, Lieder, bei denen man sich leicht den Text einprägen kann und gaaaaaaanz laut mitsingen kann. Helene Fischer, Avicii, David Guetta und wie sie alle heißen. Ihre Lieder sind für gute Stimmung gemacht, für Feierlaune, für alle sorgenfreien Personen. Schwieriger wird es schon bei den nachdenklichen Melodien. Ich ziehe es dann meistens vor irgendwelche alten Lieder zu hören. Elvis Presley, die Beatles, auch REM oder deutsche Lieder von Revolverheld. Sie lassen einen die Sorgen für einen kurzen Moment vergessen, haben aber gleichzeitig einprägende Texte mit einer guten und meist auch aufs Leben bezogenen Message dahinter. Und dann gibt es noch die Zeiten, in denen es uns schlecht geht. Da scheiden sich dann die Geister in der Musik. Manche ziehen es dann vor, Liebeslieder zu hören, um sich an etwas in der Welt zu klammern, Lieder, die ihre Gefühle zum Ausdruck bringen und sie an ihre Geschichten und ihr Leben erinnern. Andere wiederum hören laute Metall oder Rockmusik, um alles um sich herum auszublenden, um die Welt zu vergessen, alles zu zerschreien, richtig agressiv sein zu können und vielleicht auch ein wenig Wut abzubauen. Musik ist unser ständiger Begleiter. Aber welche Musik wir hören, entscheidet immer noch unsere Stimmung.
17.5.14 23:55
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung